AutorInnen



Nora Gomringer

Nora Gomringer, Schriftstellerin und Grenzgängerin zwischen Text, Stimme, Film und Musik. Ihr Spektrum reicht von Gedichten, Essays, Kurzgeschichten, Radiostücken und Sprechtexten bis zu Opern-Libretti. Einzigartige Sprachverkörperungen verwirklichte sie beispielsweise in ihrer Trilogie der Oberflächen und Unsichtbarkeiten (Berlin: Voland & Quist), den Bänden Monster Poems (2013), Morbus (2015) und Moden (2017). Aus der Fülle ihrer sprachkünstlerischen Projekte und Performances sind die Poesiefilme Lyrischer Zwischenruf bei 3sat oder Grimms Wörter – Eine Liebeserklärung zu nennen. Poetikdozenturen im In- und Ausland. Unter den vielen Auszeichnungen ist der Ingeborg-Bachmann-Preis 2015 hervorzuheben. Direktorin des Internationalen Künstlerhauses Villa Concordia, Bamberg. Mehr unter: www.nora-gomringer.de




Beiträge //////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Nora Gomringer: herzen (Erstveröffentlichung. © NG 2019)

Heft No. 02/2019