AutorInnen



Christa Schönfelder

Lic. phil., ist seit 2008 Assistentin am Englischen Seminar der Universität Zürich. Sie ist Mitglied des Zürcher Graduiertenkollegs Gender Studies 2008–2011 und schreibt an einer Dissertation über trauma novels der Romantik und Postmoderne. Publikationen u.a.: (Mit-Hg.): Zeitgenossenschaft/Le Contemporain/Contemporaneity (=Variations – Literaturzeitschrift der Universität Zürich 19 [2011]); „‚I want my past back‘: The Quest for Memory and Authenticity in Helen Dunmore’s Talking to the Dead“. In: Julia Straub (Hg.): Paradoxes of Authenticity. Studies of a Critical Concept. Bielefeld: transcript (im Ersch.).




Beiträge //////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Christa Schönfelder: Verletzte Grenzen

Der versehrte Körper, Trauma und Stigmatisierung in Trezza Azzopardis „The Hiding Place“
Heft No. 02/2011 /// Abstract