GasteditorInnen



Georges Felten

Georges Felten studierte Germanistik und Romanistik in Paris und Berlin. 2010 Promotion in Paris (Sorbonne) und Basel. Seit Herbst 2011 Oberassistent am Deutschen Seminar der Universität Zürich und Redakteur der figurationen. Habilitationsprojekt: "Diskrete Dissonanzen. Zum vielgestaltigen Verhältnis von Poesie und Prosa im literarischen Realismus (1850–1900)". Buchpublikationen: Explosionen auf weiter Flur. Narration, Deskription und ihre ästhetisch-politischen Implikationen bei Arno Schmidt und Peter Weiss. Bielefeld: Aisthesis, 2012; (Mit-Hg.): Die Explosion vor Augen. L’explosion en point de mire. Würzburg: Königshausen & Neumann, 2013; (Mit-Hg.): figurationen 14.1 (2013): Müdigkeit/Fatigue; (Mit-Hg.): figurationen 16.1 (2015): Erschöpfung/Épuisement.




Beiträge //////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Marc Caduff, Georges Felten: Einleitung

Heft No. 01/2013
//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Georges Felten: Aus der Erschöpfung heraus erzählen

Anna Seghers’ Prosa aus der Exilzeit
Heft No. 01/2015 /// Abstract